START > APPLESCRIPT > Tipps > Applescripts als Hintergrund-Prozess

Applescripts als Hintergrund-Prozess

Es ist eigentlich ganz einfach, ein Applescript als Hintergrund-Prozess (also quasi unsichtbar) laufen zu lassen, so dass es weder im Dock, noch in der Application-Übersicht auftaucht (cmd-tab).

Dies kann besonders bei «Stay-Open-Scripts», «On-Idle-Scripts», oder wie auch immer man sie nennen möchte, nützlich sein, um sie z.B. vor versehentlichem Beenden durch den Benutzer zu schützen. Häufig haben derartige Scripts sowieso nur Dinge im Hintergrund zu verrichten und warten ohne User-Interface auf, so dass eine ständige Präsenz des Scripts als Application im Vordergrund überhaupt nicht sinnvoll ist. So entsteht der Wunsch, diese vor dem User zu «verstecken».


Hierzu sind die folgenden Schritte notwendig:

1. Zunächst muss das Script als «Programm-Bundle» gesichert werden.

2. Das so entstandene Package ist zu öffnen (rechte Maustaste -> Packet-Inhalt zeigen).

3. In dem darin befindlichen Ordner «Contents» liegt wiederum die Datei «info.plist», die mit einem reinen Text-Editor zu öffnen ist.

4. Nun muss das Element "NSUIElement" mit der value "1" (als string) hinzugefügt werden:

<key>NSUIElement</key>
<string>1</string>
(z.B. direkt hinter dem ersten <dict>

5. Die «info.plist» sichern. Fertig. Beim nächsten Start sollte das Skript «unsichtbar» im Hintergrund laufen.


Wem diese Änderung «zu Fuss» nicht geheuer ist, dem sei als Alternative das Tool DropScript-Backgrounder ans Herz gelegt. Mit diesem Tool erreicht man im Prinzip das Gleiche.


(Weitere Infos auf der Apple-Developer-Site: Property List Keys for Launch Services)


H =:o) L G I



Powered By CMSimple Design By NMuD Top